VSF Facebook

Winterhallenrunde 2010 / 2011

Gelungener Saisonstart des Aufsteigers

 

Ein Unentschieden und ein Sieg, so lautet die erfreuliche Zwischenbilanz unserer 1. Herren-Mannschaft in der diesjährigen Winterhallenrunde. Nach zuletzt zwei Aufstiegen in Serie spielt unsere Mannschaft mittlerweile in der Bezirklasse A (Gruppe B). Als Saisonziel wurde der Klassenerhalt ausgelobt.

 

Der Spielplaner hat es wohl so gewollt, dass gleich an den ersten beiden Spieltagen die Duelle gegen die vermeintlichen Konkurrenten im Abstiegskampf stattfinden sollten.

So gastierte unser Team am 1. Spieltag bei der Zweitvertretung des Bundesligisten TC BW Neuss. Nach Einzelniederlagen von Holger Terhaag, Christoph Moll und Uwe Roosen konnte zumindest Mark Seifert das Spitzeneinzel im Matchtiebreak gewinnen. Somit stand es vor den beiden Doppeln 1:3. Wie bereits so häufig in den Vorjahren, konnten sich die Amerner auch an diesem Tage auf Ihre ausgewiesene Doppelstärke verlassen. So gewannen Seifert / Moll das 1. Doppel souverän in 2 Sätzen. Da auch Terhaag / Roosen das 2. Doppel im Matchtiebreak gewinnen konnten, kamen die Rot-Weißen letztendlich zu einem sicherlich schmeichelhaften 3:3-Unentscheiden und somit zum viel umjubelten ersten Punkt der Saison.

 

Am 2. Spieltag gastierte der TC SW Budberg in der „Heimspielhalle“ in Swalmen. Die Amerner hatten etwas Glück, da der Gegner leicht ersatzgeschwächt antreten musste. Leider verlor Ingmar Phlipsen das Spitzeneinzel gegen einen stark aufspielenden Gegner in 2 Sätzen. Mark Seifert gewann sein Einzel an Position 2 wiederum mit 6:4 / 7:5.

Da auch Holger Terhaag und Uwe Roosen ihre Einzel jeweils im Eiltempo mit 6:0 / 6:1 gewinnen konnten, stand es vor den beiden Doppeln 3:1 für die VSF.

Hier ließen die Rot-Weißen nichts mehr anbrennen. So gewannen Phlipsen / Seifert das 1. Doppel 6:4/6:2 ebenso souverän wie Terhaag/Roosen das 2. Doppel mit 6:0/6:2. Somit stand am Ende des Tages ein verdienter 5:1-Heimerfolg zu Buche.

 

Am 3. Spieltag (Samstag, 15.01.11 um 16:00 h) stehen unsere Jungs vor einem sehr schweren Auswärtshürde beim Tabellenführer und Aufstiegsfavoriten aus St. Hubert. Mit dem guten Saisonstart in Rücken können wir dort jedoch frei aufspielen und schauen was geht, so der bisher noch ungeschlagene Mark Seifert.