VSF Facebook

Neuer Vorstand nach Jahreshauptversammlung der VSF Amern Tennisabteilung

Am 17.2 stand die alljährliche Hauptversammlung bei den Tennisspielern der VSF Amern auf dem Programm. Bereits im Vorfeld hatte sich angedeutet, dass ein Großteil des bisherigen und langjährigen Vorstandes nicht mehr für eine Wiederwahl zur Verfügung stehen würde und bereits potenzielle Nachfolger kontaktiert worden waren.

Zunächst aber informierte der 1.Vorsitzende des Hauptvorstandes, Uli Fiedler, die Anwesenden über aktuelle Entwicklungen im Gesamtverein. Hierbei standen vor allem der Neubau der Platzanlage, inklusive Kunstrasen, und die daraus resultierenden Folgen für die Tennisplätze im Vordergrund der Diskussion. Man war sich einig, dass ein genereller regelmäßiger Informationsaustausch zwischen den Abteilungen unabdingbar ist und noch weiter intensiviert wird. Im Anschluss wurden dann gemäß der Agenda die Wahlen durchgeführt, der alte Vorstand wurde einstimmig entlastet und den bisherigen Mitgliedern für ihre hervorragende und langjährige Tätigkeit gedankt. 

In den darauf folgenden Neuwahlen erklärten sich die langjährigen Vorstandsmitglieder Udo Fibigs und Otmar Geffe bereit, einen neuen Vorstand in der Übergangsphase weiterhin in einer offiziellen Funktion zu unterstützen. Es konnten ebenfalls alle anderen bisherigen Posten erfolgreich neu besetzt und der Vorstand deutlich verjüngt werden. Im Anschluss wurde dann die Abendgestaltung mit einem gemeinsamen Tuppturnier eingeläutet. Der neue Vorstand setzt sich in Zukunft wie folgt zusammen:

1.Abteilungsleiter Tennis: Udo Fibigs

2. Abteilungsleiter Tennis Otmar Geffe

Geschäftsführer: Uwe Roosen

Sportwart: Holger Terhaag

Kassierer: Ingmar Phlipsen

Pressewart: Arne Phlipsen

Beisitzer: Alexander Nietsch, Christian Siegers, Ursula Hermanns

Unterstützt wird der Vorstand noch vom lizensierten Tennistrainer Niklas Heister, der vor allem in der Jugend und Trainingsarbeit tätig ist.

Hauptfokus des neuen Vorstandes wird es vor allem sein, neben dem regulären sportlichen Betrieb, den Unterbau, die Jugendarbeit, wieder aktiv in Angriff zu nehmen und aufzubauen. Zudem sollen durch verschiedene Events und Initiativen tennisbegeisterte Leute auf die Anlage gelockt werden um das gemeinsame Vereinsleben weiter zu fördern und diese eventuell als neue Mitglieder für sich begeistern zu können.