VSF Facebook

Spielbericht Repelen

Die Herren 30 mussten ihr erstes Medenspiel auswärts in Repelen antreten. Schnell ging der Gegner mit 1:0 in Führung, da Jörg nicht seinen besten Tag erwischte und chancenlos 2:6 und 0:6 verlor. An Position 6 lag Uli eigentlich in beiden Sätzen immer hinten, konnte jedoch in den entscheidenen Momenten das Match mit 6:4 und 6:4 für sich entscheiden. Thomas Dorsch hatte es noch schwieriger. Nach gewonnen erstem Satz, verlor er den zweiten denkbar knapp, so dass es zum Matchtiebreak kam. Hier hatte er einen Matchball, den er leider nicht verwandeln konnte, so dass sein Gegner schliesslich mit 12:10 gewann.

In der zweiten Runde gewann Jochen seinen ersten Satz relativ deutlich. Im zweiten Durchgang konnte sein Gegner mehr dagegen halten und gewann ihn knapp mit 6:4. Hier musste der dritte Satz ebenfalls die Entscheidung bringen. Auch Jochen vergab 2 Matchbälle, so dass am Ende der Satz 11:13 verloren ging. Thomas Passers hatte nach anfänglichen Problemen seinen Gegner im Griff und konnte souverän gewinnen. Peter Wolff hatte an Position 1 einen sehr starken Gegner. Er konnte das Spiel jedoch über die gesamte Länge sehr ausgeglichen gestalten und verlor am Ende knapp mit 4:6 und 5:7.

Damit stand es nach den Einzeln 2:4. Im Doppel konnten Jochen Bischofs und Thomas Passers  an 1  gewinnen. Doppel 2 wurde mit Peter Wolff und Frank Schlabbers besetzt, der seinen erstes Medenspiel bestritt und eine sehr gute Leistung bot. Nach hartem Kampf ging die Partie jedoch leider verloren. Uli Heyer und Jörg Steyvers wollten es besser machen, veroren nach katastrophalem ersten Satz jedoch den zweiten mit 6:0, um dann den dritten sehr knapp mir 10:8 zu verlieren.

Auch wenn das Match mit 6:3 verloren wurde, so hätte man mit etwas mehr Glück auch gewinnen können. Sei's drum, nächsten Samstag wartet auf eigener Anlage das Prestigeduell gegen den TC Hardt. Hier werden wir alles dran setzten zu gewinnen.