Spielübersicht

... lade Modul ...
VSF Amern auf FuPa



VSF Facebook

... lade FuPa Widget ...
... lade FuPa Widget ...
... lade FuPa Widget ...

Die dritte Mannschaft bleibt auf der Erfolgswelle

Die dritte Mannschaft bleibt in der Erfolgsspur. Nach dem 3-1 am Wochenende gegen Niederkrüchten, folgte bereits am Dienstag ein 2-1 Sieg beim Tabellennachbarn aus Boisheim.

Gut verkauft hat sich die zweite Mannschaft beim Tabellenführer aus Hüls. Offen gestaltete 15 Minuten nährten die Hoffnung wie bereits im Hinspiel zählbares gegen den Spitzenreiter mitzunehmen, dann schlug Hüls bester Schütze Stefan Evertz aus abseitsverdächtiger Position zu. Im weiteren Verlauf der ersten Hälfte mussten die VSF noch einige brenzlige Situationen überstehen, konnten aber das 1-0 in die Pause nehmen.
Nach dem Seitenwechsel kamen die VSF mutig aus der Pause und schnürten Hüls in der eigenen Hälfte fest. Mit guten Spielzügen brachte man Hüls in Bedrängnis, es fehlte bei den VSF aber der absolute Wille ein Tor zu schießen. Aus guten Situation verpasste man es den Abschluss zu suchen und legte den Ball quer oder versuchte mit einer Finte in eine noch bessere Schussposition zu kommen. So kam es wie es kommen musste, mit einem Konter machte Hüls das 2-0. Eine scharfe, flache Hereingabe spitzelte ein VSF Akteur in Stürmermanier ins eigene Tor. Dennoch kann das Trainerteam Akkaya / Lobermeier auf dieser Leistung aufbauen.

Auch die erste Mannschaft kehrte mit einer Auswärtsniederlage aus Nievenheim zurück. Eine "verschlafene" erste Halbzeit sorgte für einen 3-0 Rückstand, von dem sich die Mannschaft nicht erholen konnte. Gerade der Doppelschlag der Nievenheimer in der 20. / 22. Minute war ausschlaggebend, dass unser Team auf die Verliererstraße geriet. Trainer Sobisz zeigte sich wenig erfreut darüber, dass alle 3 Tore nach dem gleichen Strickmuster fielen. In der Vorwärtsbewegung gab es folgenschwere Ballverluste, die zu den Gegentoren führten. Obwohl sich die Mannschaft mühte, konnte nur noch Daniel Kawohl in der Nachspielzeit Ergebniskosmetik betreiben und für den 3-1 Endstand sorgen.