Spielübersicht

... lade Modul ...
VSF Amern auf FuPa



VSF Facebook

... lade FuPa Widget ...
... lade FuPa Widget ...
... lade FuPa Widget ...

Reserve mit Kantersieg - Dritte mit knapper Niederlage

Die dritte Mannschft unterlag am heutigen 6. Spieltag bei den nach einigen Jahren der Abstinenz neuformierten Jungblut Born. Bis zur Halbzeit sah es für die Mannschaft von Trainer Stefan Ahlig recht ordentlich aus, zumal Fabian Königs nach 25 Minuten für die VSF zum 0-1 traf. Born drehte dann das Spiel in der zweiten Hälfte auf 3-1, ehe Jannik Mackes kurz vor Schluss den Anschlusstreffer erzielte. 

In einen wahren Rausch spielte sich die Reservemannschaft beim Heimspiel gegen den Bezirksliga Absteiger OSV Meerbusch. 8-0 hieß es am Ende für die Mannschaft von Trainer Baris Akkaya. 10 Minuten hatten die VSF Schwierigkeiten ins Spiel zu finden, ehe Nico Schumacher zum ersten Mal ins Tor der Gäste traf (10.). Eine ähnliche Kombination wie beim ersten Treffer führte zum zweiten Tor für die VSF. Ide Kohsuke bediente erneut Nico Schumacher (17.). Damit nicht genug. Nach einer Ecke landete der 2. Ball beim überrragenden Schumacher, der nach 27 Minuten den Hattrick perfekt machte. Ein Spielzug über die linke Seite brachte eine klare Chance für Fabian Lobermeier, dessen Schuss Meerbuschs Keeper noch per Fußabwehr klärte, Ide Kohsuke stand aber richtig und staubte ab (34.). Meerbusch ließ sich nur kurz vor der Pause einmal vor dem Gehäuse der Gastgeber blicken, scheiterte aber mit einem Freistoß aus 16 Metern am Keeper. 

Meerbusch wechselte zweimal zur Pause und kam nach dem Seitenwechsel besser in die Partie. Neben einem Lattentreffer und 2 Schüssen über das Tor wuchs der Druck auf das VSF Gehäuse. Da kam es gerade recht, dass Max Lobermeier einen flachen Ball in die Mitte spielte und - sie ahnen es wahrscheinlich - Nico Schumacher mit der Fußspitze und Hilfe des Pfostens den Sack zum 5-0 zumachte (59.). Meerbusch ließ nun noch mehr die Köpfe hängen und innerhalb von 10 Minuten schraubten die VSF das Ergebnis auf 8-0 hoch. Die eingewechselten Sven Metze (74.) und Dennis Brachten (79.), sowie Max Lobermeier nach feiner Vorarbeit von Philipp Heinrichs (77.) trugen sich noch in die Torschützenliste ein. Durch den Sieg liegen die VSF nun mit 14 Punkten auf Platz 5. Nächste Woche geht es zum Tabellennachbarn Viktoria Anrath, die ebenfalls 14 Punkte auf dem Konto haben.