Spielübersicht

... lade Modul ...
VSF Amern auf FuPa



VSF Facebook

... lade FuPa Widget ...
... lade FuPa Widget ...
... lade FuPa Widget ...

Sieg, Unentschieden und Niederlage

Das Landesliga-Team um die Trainer Kehrberg / Sobisz hatte es heute im Heimspiel mit dem FC Remscheid zu tun. Nach dem 6-1 Sieg in Benrath musste das Trainerteam gleich auf 4 Positionen wechseln, denn verletzungs- & krankheitsbedingt fielen Keeper Metten, Kapitän Bruse, Brinschwitz und Busen aus. Nach 90 Minuten stand aber ein verdienter 3-0 zu Buche. 
Gute 35 Minuten waren die VSF besser und engagierter in der Partie und erspielten sich Möglichkeiten. Zweimal konnte sich Remscheids Keeper auszeichnen, ehe Dominik Bischoff mit einer flachen Hereingabe Max Gotzen bediente, der den Führungstreffer markierte (27.). Wenig später hätte Gotzen sogar zum 2-0 erhöhen können, nachdem Amern schnell umschaltete und Gotzen nur den Pfosten traf. Erst kurz vor der Pause wurde Remscheid stärker, hatte aber nur eine gute Gelegenheit, bei der Amerns Max Kapell noch den Fuß dazwischen bekam. 

Das Spiel wurde nach dem Seitenwechsel ausgeglichener, da Remscheid mutig offensiv 2x auswechselte und mit einem Spielgestalter versuchte das Spiel an sich zu reißen. Ein guter Spielzug der VSF mit einem Pass in die Spitze brachte Daniel Kawohl sehenswert über die Torlinie. Er war einen Schritt eher am Ball als Remscheids Keeper und lupfte den Ball ins Tor (67.). Einen Fehler von Remscheids Keeper im Aufbauspiel konnte fast Christopher Hermes mit einem Linksschuss verwerten, doch der Keeper wehrte ab. Beim Abpraller war erneut Kawohl zur Stelle und erhöhte auf 3-0 (74.). Remscheid mit wenig Torgefahr, weil Amerns Abwehrkette immer zur Stelle war. So blieb es bei einem klaren und verdienten Sieg für die VSF. 


Die zweite Mannschaft empfing heute den Tabellenvierten TSV Krefeld-Bockum. Bockum, die vor 2 Spieltagen noch die Tabellenführung inne hatten, begannen sehr gut und hätten nach 20 Minuten mit 1-0 führen können. Bis zu diesem Zeitpunkt hatte der Gast bereits 2 erstklassige Möglichkeiten liegen gelassen. Das änderte sich in der 23. Minute. Ein Freistoß an der Strafraumgrenze flog als Aufsetzer flach an der Mauer vorbei ins Tor (23.). In dem stand heute Trainer Baris Akkaya, da Marc Inderhees im Urlaub weilt und Saleh in der ersten Mannschaft aushalf. 
Die VSF bekamen die spielstarken Bockumer dann besser in den Griff und belohnten sich in der zweiten Hälfte durch das Tor von Alexander Hamacher. Nur 3 Minuten später musste Felipe Croonenberg mit Gelb-Rot vom Platz. Das tat den VSF allerdings keinen Abbruch, denn weiterhin spielten nur die Gastgeber, die drauf und dran waren, das Spiel zu ihren Gunsten zu drehen. Das sollte jedoch nicht mehr klappen. So bleiben die VSF zu Hause ungeschlagen und fahren in der kommenden Woche zum SV Vorst.


Die dritte Mannschaft musste heute zur Viertvertretung des SSV Grefrath und unterlag dort mit 4-0. Alle Tore fielen nach dem Seitenwechsel für die Gastgeber aus Grefrath. Die VSF stehen mit 3 Punkten auf dem 13. Platz, während Grefrath in der Spitzengruppe auf Rang 4 bleibt.