Spielübersicht

... lade Modul ...
VSF Amern auf FuPa



VSF Facebook

... lade FuPa Widget ...
... lade FuPa Widget ...
... lade FuPa Widget ...

Unentschieden in Nievenheim und St. Tönis

Hier faustet Sanchez einen Schuss von Gotzen über die Latte
Quelle: www.fupa.net - Fotograf: Frank Vieten

Das Team des Trainerduos Kehrberg / Sobisz musste heute am 16. Spieltag in Nievenheim antreten. Nievenheim auf Platz 6 der Tabelle stehend mit 4 Punkten Vorsprung auf die VSF kam deutlich besser in die Partie. Der kopfballstarke Hauptmann mit Kopfball an die Latte (5.), Scholz mit dem Treffer zum 1-0 (12.) und eine weitere dicke Möglichkeit für Nievenheim, erneut durch Hauptmann (15.) waren die Folge des starken Offensivdrangs der Gastgeber. Früh ließ sich dabei aber erkennen, dass die VSF durch schnelles Umschaltspiel Nievenheim gefährlich werden konnte.

Das gelang mit zunehmender Spielzeit immer besser und brachte den VSF erstklassige Möglichkeiten ein. Ein ums andere Mal klärte Nievenheims Keeper Kelvin Sanchez, der einen guten Tag erwischte und die VSF verzweifeln ließ. Gerade nach Standards brannte es im Strafraum der Nievenheimer immer wieder lichterloh, aber der Ball wollte nicht in Gehäuse. Nur George Tawiah (28.) gelang es nach Pass von Nievenheims Keeper zu überwinden und den Ausgleich erzielen. 

Eine undurchsichtige Situation gab es nach Schuss von Göckler. Während Amern auf Tor plädierte, entschieden die Schiedsrichter auf vermeintliche Abseitsstellung. Mit der letzten Ecke der ersten Hälfte verletzten sich gleich 2 Nievenheimer, die in der Pause ausgewechselt werden mussten. An dieser Stelle gute Besserung an die beiden Spieler der Gastgeber. 

Nach dem Seitenwechsel ging es zwar auf und ab, doch beide Teams verpassten es ihre Stürmer in gute Positionen zu bringen. Bis zum Strafraum sahen die Offensivbemühungen beider Teams gut aus, dabei ist es in der Regel aber geblieben. Nievenheim kam zu 2 Torschüssen und die VSF durch Kawohl und Hermes ebenfalls. In der Summe ein gerechtes Unentschieden, wie auch die Trainer beider Teams attestierten. 


Amerns Reservemannschaft trat zum Auswärtsspiel beim SV St. Tönis an. Es war das Spiel der schlechtesten Heimmannschaft gegen die zweitschlechteste Auswärtsmannschaft. Die VSF konnten im Tor nach langer Verletzungspause wieder auf Marc Inderhees bauen, der seine Sache sehr ordentlich machte und den VSF in der 84. Minute in einer 1:1 Situation den Punkt rettete. Gerade in der zweiten Hälfte waren die VSF dem Sieg näher, doch der entscheidende Treffer wollte nicht fallen. Alex Hamacher war diesem mit einem Kopfball an den Pfosten noch am nächsten gekommen. Marcel Grote-Decaille sah kurz vor Schluss noch die gelb-rote Karte. 

Unsere dritte Mannschaft verlor das 3. Spiel hintereinander gegen die DJK Oberkrüchten II. Bis zur Halbzeit hatte es noch torlos 0-0 gestanden, ehe Oberkrüchten in der 52. Minute vorlegte und in der 70. & 90. Minute das Ergebnis nach oben schraubte.