Spielübersicht

... lade Modul ...
VSF Amern auf FuPa



VSF Facebook

... lade FuPa Widget ...
... lade FuPa Widget ...
... lade FuPa Widget ...

Niederlagen gegen Krefeld-Fischeln II & SC Velbert

Für die beiden VSF Teams der Kreisliga A & der Landesliga standen heute Nachholspiele gegen VfR Krefeld-Fischeln II & den Tabellendritten SC Velbert an. 

Die zweite Mannschaft machte bei einsetzenden Schnee den Anfang und startete auf weißen Untergrund, ehe der Schnee im Laufe der Partie nachließ und taute. Daran wird es aber nicht gelegen haben, dass die VSF den ersten Abschnitt komplett verschliefen. Eine Aneinanderreihung von Fehlern führte nach einer Ecke der Gäste zum 0-1 Führungstreffer (6.), den nach einer Freistoßflanke am zweiten Pfosten das 0-2 folgte (12.). Fischeln spielte besser, hätte früher noch das 0-3 machen können, dass in der 35. Minute folgte. Steilpass in den Strafraum, Fischelns Stürmer am Keeper vorbei und mit einem Schuss aus spitzen Winkel zum 0-3. Fischeln keineswegs sattelfest, machte wenige, aber klare individuelle Fehler, die den VSF erstklassige Einschussmöglichkeiten gaben. Leider bekommen die VSF den Ball nicht am Torhüter vorbei. 

Mit 2 Wechseln in der Pause bzw. kurz nach der Pause gab es neue Impulse, die das Übergewicht nach dem Seitenwechsel zugunsten der VSF brachten. In der 53. Minute keimte große Hoffnung auf, als Nico Schumacher das Tor zum 1-3 erzielte. Amern war nah dran am 2. Tor, jedoch zeigte sich dann im zweiten Abschnitt die Überforderung des Schiedsrichters mit der Partie. Selbst Fischeln konnte sich das Lachen nicht verkneifen, dass es trotz Abseitsstellung einen Elfmeterpfiff gab. Gerechterweise war der Schuss zu unplatziert und konnte gehalten werden, aber auch dem 1-4 ging ein Handspiel nach Flanke voraus, welches nicht geahndet wurde. Das 1-5 war ein gut ausgespielter Konter in der Schlussminute, als die VSF zu weit aufgerückt waren.

 

.Anschließend hatte unsere Landesliga Mannschaft den Tabellendritten SC Velbert zu Gast. Nach den Abgängen von Dennis Metten, Tim Wolters, Christopher Hermes und den verletzungsbedingten Ausfällen von Tawiah, Wehner, Alex Hamacher und Gotzen, gesellte sich heute noch Brinschwitz krankheitsbedingt hinzu. So rückten heute die Neuzugänge Johannes Hamacher, Roger Vaziri und Daniel Friesen in die Startelf und auch Kapitän Tobias Bruse konnte endlich wieder mitwirken.
 
Velbert reiste ohne Toptorjäger Robin Hilger an, der in den letzten 3 Saisons 84 Tore in der Landesliga erzielte. Daran dürfte es aber nicht gelegen haben, dass die VSF den Gast aus Velbert weitestgehend im Griff hatten und ein Chancenplus für die VSF im ersten Abschnitt zu verbuchen war.  Amern agierte aktiver, kurbelte immer wieder über die linke Seite mit Toni Weis an, meistens fehlte der letzte Pass, um häufiger in Abschlusspositionen zu kommen, dennoch hätte man führen müssen, denn gleich 2 Lattentreffer und ein geklärter Ball auf der Linie nach Kopfball von Göckler waren beste Möglichkeiten zum Führungstreffer.
 
Nach dem Seitenwechsel agierte der Gast etwas zielstrebiger und konnte in der 69. Minute mit 0-1 durch Pier Schulz in Führung gehen. Vorausgegangen war ein Freistoß, bei dem die Gäste mit einer Variante Pier Schulz freispielten, der mit einem Flachschuss den Führungstreffer erzielte. Kurz vor Schluss sicherte der Aufstiegskandidat mit einem Doppelschlag (85./86.) die 3 Punkte in Amern, während die VSF trotz guter Leistung mit leeren Händen dastehen.
Am 10.02.2018 steht ein Freundschaftsspiel gegen den Bezirksligisten DJK Giesenkirchen auf der heimischen Anlage auf dem Programm, in der Folgewoche geht es in der Meisterschaft gegen den Tabellenführer TSV Meerbusch weiter.