Spielübersicht

... lade Modul ...
VSF Amern auf FuPa



VSF Facebook

... lade FuPa Widget ...
... lade FuPa Widget ...
... lade FuPa Widget ...

Befreiungsschlag gegen Benrath

Alle Serien sprachen bei der Partie VSF Amern gegen VFL Benrath für einen klaren Ausgang. Die VSF Amern seit 8 Spielen sieglos, in den letzten 7 Spielen immer mindestens 2 Gegentreffer kassiert, während Benrath mit 3 Siegen in Folge Hoffnung schöpfte und mit der Moral eines Sieges nach 0-2 Rückstand (Endergebnis 3-2) gegen Meerbusch II nach Amern reiste.  

Doch ich denke, jeder kennt es - Serien sind da, um gebrochen zu werden und so nahmen sich die VSF gegen Benrath viel vor und legten ein nahezu perfektes Heimspiel gegen den direkten Konkurrenten um den Klassenerhalt hin. Am Ende hieß es 5-1, was sich nach einem klaren Ergebnis anhört. Beim Stande von 2-1 konnte man sich aber bei Keeper Jonas Derrix bedanken, der den Ausgleich der Benrather erstklassig verhinderte. Bis dahin hätte es aber auch schon 4-1 für die VSF stehen können, denn vor dem 1-0 durch Maximillian Gotzen (34., 8. Saisontreffer) traf bereits Daniel Kawohl aus vermeintlicher Abseitsstellung und Daniel Friesen ließ eine gute Möglichkeit liegen.

Zittern mussten die VSF auch, als der Benrather Stoffels in der 39. Minute den Ausgleich erzielte. Durch die Ergebnisse der vergangenen Wochen keineswegs gefestigt, zeigte sich die Mannschaft am Gründonnerstag aber nicht geschockt und erarbeitete sich den 2-1 Führungstreffer durch Kapitän Tobias Bruse per Handelfmeter (54.). Nachdem Derrix sein ganzes Können zeigte, traf Bischoff zur beruhigenden 3-1 Führung (77.).  In den Schlussminuten machten Kapell (88.) und Wehner (89.) den Deckel zum 5-1 Sieg drauf. 

Ein wichtiger Sieg und für den Kopf im Abstiegskampf ein Befreiungsschlag. Rein sportlich keineswegs, da die VSF weiterhin auf einem der 4 Plätze stehen, die zum direkten Abstieg oder Relegationsspiel führen. Aber insgesamt sind 7 Mannschaften in diesen Kampf eingebunden. Eine 8. Mannschaft könnte hinzukommen, wenn die VSF am Ostermontag im Nachholspiel in Heiligenhaus gewinnen. Heiligenhaus steht mit 29 Punkten auf dem 11. Platz und die VSF mit 23 Punkten auf dem 15. Platz. Ein Sieg würde desweiteren dazu führen, dass die VSF wieder die Abstiegsränge verlassen können.