Spielübersicht

... lade Modul ...
VSF Amern auf FuPa



VSF Facebook

... lade FuPa Widget ...
... lade FuPa Widget ...
... lade FuPa Widget ...

1-1 gegen Heiligenhaus

VSF erkämpfen sich den Punkt in der Schlussviertelstunde

75 Minuten lang brauchten die VSF nach dem 5-1 gegen Benrath vom Gründonnerstag bis sie endlich in der Partie in Heiligenhaus angekommen sind. Es fehlten die klaren Ballaktionen, um spielerisch Lösungen kreieren zu können. So kam es nach einer höhepunktarmen ersten Hälfte, dass Heiligenhaus im zweiten Abschnitt zulegte und am Chancenplus arbeitete. 

Bereits nach 51 Minuten hätte der Ball das erste Mal im Gehäuse der VSF landen können. Ein Freistoß vom Strafraumeck wurde länger und länger und knallte an den zweiten Pfosten. Jonas Derrix im Gehäuse der VSF wäre machtlos gewesen. 

Heiligenhaus drückte aber weiter auf den Führungstreffer, der dann in der 70. Minute durch Tilo van Schwarmen fiel. An der Außenlinie in der Heiligenhauser Hälfte bekommen die VSF mit 2 Spielern keine Balleroberung hin, so dass über das Zentrum der Ball auf die andere Außenseite kommt. Mit einer Flanke an Freund und Feind vorbei, kommt Tilo van Schwarmen an den Ball und vollendet mit einem satten Schuss ins lange Eck zum 1-0 (70.)

Einwechslung von Dennis Brinschwitz bringt neuen Schwung

Mit der Hereinnahme von Dennis Brinschwitz für Daniel Friesen (73.) brachte Trainer Willi Kehrberg noch einmal neuen Schwung ins Offensivspiel der VSF. Die bis dato teils überhasteten Offensivaktionen hatten nun einen Strategen, der seine Mitspieler in Szene setzte. Das Spiel kippte nun zugunsten der VSF, zumal Heiligenhaus nur noch wenig dagegen zu setzen hatte.


Mit der zusätzlichen Einwechslung von Andy Merkens für den defensiven Nico Oelsner, war die Marschroute für die letzten 10 Minuten klar gegeben und brachte den VSF den Ausgleich. Ein langer Ball in die Spitze und Max Kapell setzt sich gekonnt gegen seinen Gegenspieler durch und vollendet zum 1-1 Ausgleich (87.). Das die Partie hätte gänzlich kippen können, wäre zwar unverdient gewesen, spielt aber keine Rolle, da sowohl Nico Wehner (abgeblockter Schuss aus 8 Metern - 89.) und Fabian Göckler (Keeper wehrt mit Glanztat aus kurzer Distanz an den Pfosten - 90.+2) den Ball nicht im Gehäuse der Heiligenhauser unterbringen konnte.

Mit dem Punkt ziehen die VSF in der Tabelle aufgrund der besseren Tordifferenz am ASV Mettmann vorbei. Am kommenden Sonntag geht es dann zum FC Remscheid, der heute mit einem 2-2 Unentschieden gegen den Tabellenführer TSV Meerbusch aufhorchen ließ. In der Rückrunde holte der FC bereits 9 Punkte und steht in der Rückrundentabelle im Mittelfeld.