Spielübersicht

... lade Modul ...
VSF Amern auf FuPa



VSF Facebook

... lade FuPa Widget ...
... lade FuPa Widget ...
... lade FuPa Widget ...

Hart erkämpfter Sieg in Remscheid

Ohne die verletzten Spieler Kleinen, Lambertz und Vaziri, sowie den gelbgesperrten Göckler stand mit dem Auswärtsspiel in Remscheid die weiteste Anreise für die VSF auf dem Programm. Die Remscheider zur Winterpause noch komplett abgeschlagen am Tabellenende kämpften sich in der 2. Saisonhälfte mit punktuellen Verstärkungen und geschlossener Mannschaftsleistung ans rettende Ufer heran. 4 Punkte gegen die beiden Meerbuscher Teams in den letzten beiden Spielen zeigen, wo die Reise hingehen soll.

Davon konnten sich heute auch die VSF in der ersten Hälfte überzeugen. Remscheid mit einem Offensivfeuerwerk hätte durchaus mit einem 4-0 in die Halbzeit gehen können, ohne das sich die VSF hätten beschweren dürfen. Nur 2-3 Offensivaktionen konnten die VSF verbuchen, bei denen Max Kapell die größte nach Hereingabe am 2. Pfosten vergab.
Bereits nach 5 Minuten vergab Remscheid eine 3 zu 1 Überzahlsituation, Jonas Derrix im Tor der VSF vereitelte mit 2 erstklassigen Paraden, Daniel Kawohl & Timo Vollekier wehrten auf der Torlinie für ihren bereits geschlagenen Keeper ab und zum guten Schluss half auch noch der Pfosten und die Latte. Die Latte bei einem Elfmeter, den Remscheids Torjäger Stanojevic an das Gebälk setzte.

 

Trainer Kehrberg fand aber wohl in der Pause die richtigen Worte, um die erste Halbzeit schnell vergessen zu machen und sein Team auf Spur zu bringen, denn die Mannschaft kam wie ausgewechselt aus der Kabine. Nichts mehr zu sehen von der Überlegenheit der Gastgeber, die VSF gewannen immer mehr Zweikämpfe und Kopfballduelle und gerade die wendigen Außenspieler Al Khalil & Stanojevic konnten keine Akzente mehr setzen. Die VSF hatten deutlich mehr vom Spiel und ihre größte Chance durch Bischoff. Remscheids letzter Mann unterlief einen Ball und Bischoff ging frei auf den Keeper zu, scheiterte aber in 2 Versuchen an Remscheids Schlussmann. Ähnlich ging es Andy Merkens, der kurz vor der Halbzeit für den Gelb-Rot gefährdeten Max Kapell in die Partie kam. Auch er scheiterte mit einem Linksschuss am Keeper. Besser machte es aber der wiederum sehr aufopferungsvoll kämpfende Daniel Friesen. Pass nach außen auf Andy Merkens, dessen Hereingabe hinter die Abwehr Friesen aufnahm und zum 0-1 verwandelte (83.). Remscheid warf alles nach vorne und hatte noch eine gute Möglichkeit, aber Jonas Derrix zeigte in seinem 7. Landesligaspiel erneut, dass er ein erstklassiger Keeper ist und hielt die Null.

Ein sehr schwieriges Spiel für die VSF, die mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung, dem Willen, sowie dem nötigen Quäntchen Glück 3 wichtige Punkte einfahren konnten. Am kommenden Sonntag geht es dann zu Hause gegen den TSV Meerbusch II.