Spielübersicht

... lade Modul ...
VSF Amern auf FuPa



VSF Facebook

... lade FuPa Widget ...
... lade FuPa Widget ...
... lade FuPa Widget ...

Zweite mit 4-3 Sieg, Erste 3-3 Unentschieden

Die zweite Mannschaft legte am heutigen sonnigen Sonntag trotz Unterzahl und zwischenzeitlichem 3-2 Rückstand einen 4-3 Sieg gegen Viktoria Krefeld vor. Matchwinner war Marcel Klingen, der in den letzten Minuten den Rückstand zu einem Sieg drehte (87. / 90.). Vorher traf bereits Dennis Brachten doppelt. Erst zum 1-1 Ausgleich (21.) und dann bereist in Unterzahl zum 3-2 Anschlusstreffer per Elfmeter (72.), da Nico Schumacher den gelb-roten Karton sah (54.). 

Ein 4-3 Sieg wäre auch für die erste Mannschaft drin gewesen, aber ebenso eine Niederlage. Am Ende konnte man sich aber über einen erneuten Punktgewinn freuen, der die VSF auf dem ersten Nichtabstiegsplatz hält. Das 3-3 Unentschieden gegen den Tabellensiebten SPVG Odenkirchen war zwar das 5. Unentschieden in Folge, dennoch durfte Trainer Kehrberg mit der Leistung seiner Mannschaft zufrieden sein, da diese nie aufsteckte und auch die Nackenschläge schnell wegsteckte. 

Aber der Reihe nach. Daniel Kawohl musste heute aufgrund einer Gelbsperre passen, dafür rückte der wiedergenesene Johannes Hamacher in die Mannschaft. Odenkirchen versuchte sofort das Spiel an sich zu reißen und kam zu den ersten kleineren Gelegenheiten. Das Tor erzielten aber die VSF Amern, da die Freistoßflanke von Nico Wehner mit Fabian Göckler den richtigen Abnehmer fand (26.). Die Freude währte nicht lange, da Odenkirchen im 3. Anlauf mit einem Pass in die Tiefe Marcel Pohl fand, der frei vor dem Tor den Ausgleich erzielte (30.). Tobi Bruse und Dominik Bischoff hatten noch Möglichkeiten für die VSF ein Tor zu erzielen, aber es sollte mit dem 1-1 in die Pause gehen.

Nach dem Seitenwechsel zogen wiederum die VSF davon. Odenkirchens Keeper Afari rannte übermotiviert den eher am Ball kommenden Nico Wehner im Strafraum um. Die Folge war eine gelbe Karte für Afari, ein Elfmeter für die VSF und eine Behandlungspause für Afari & Wehner. Tobi Bruse ließ sich nicht aus der Ruhe bringen und verwandelte sicher zum 2-1 (56.). Aber wiederum schafften es die VSF nicht, mit dieser Führung Ruhe ins eigene Spiel zu bekommen. Einen Ballverlust in der Vorwärtsbewegung nutzte Odenkirchen mit dem Konter eiskalt zum Ausgleich durch Moseler aus (60.). In der 72. Minute wechselten beide Trainer aus. Sommer auf Odenkirchener Seite und die Leihgabe aus der zweiten Mannschaft Christian Loers auf Amerner Seite kamen in die Partie.

Erst ließ Loers aufhorchen, als er den Ball am Gegner vorbeilegte und im Strafraum umgesenst wurde. Erneut Elfmeter für die VSF Amern. Erneut trat Kapitän Tobi Bruse an, fand diesmal in Afari seinen Meister, Dennis Brinschwitz vergab den Nachschuss. Auf der anderen Seite stand nach Stellungsfehler der eingewechselte Sommer auf einmal frei vor dem VSF Gehäuse und erzielte den Führungstreffer für Odenkirchen (76.). Amern steckte nicht auf und rollte Angriff um Angriff auf das Odenkirchener Gehäuse. Belohnt wurden sie mit dem Ausgleich durch den eingewechselten Loers (84.). Auch danach waren die VSF dem Siegtor näher als der Gast aus Odenkirchen. Es sollte aber bei einem leistungsgerechten 3-3 Unentschieden bleiben.