Spielübersicht

... lade Modul ...
VSF Amern auf FuPa



VSF Facebook

... lade FuPa Widget ...
... lade FuPa Widget ...
... lade FuPa Widget ...

Klassenerhalt!

Das viele Rechnen hat ein Ende. Auch dank der großartigen Unterstützung aus Amern konnten die VSF in Mettmann einen hart umkämpften 3-2 Sieg einfahren und damit den Klassenerhalt in der Landesliga unter Dach und Fach bringen. 

Schnell war der Führungstreffer für Odenkirchen in Viersen durchgesickert, was den VSF aber keineswegs Sicherheit gab. Mettmann kontrollierte das Spiel und war zu Beginn mit 2 kleineren Möglichkeiten besser in der Partie. Das änderte sich, als die VSF die spielerische Linie fanden und Dominik Bischoff die Latte traf. Nachdem sich auf der rechten Seite Max Gotzen klasse durchsetzte und Daniel Kawohl fand, lag der Führungstreffer in der Luft, doch Mettmanns Schlussmann lenkte den Schuss an den Innenpfosten und von dort sprang der Ball zurück ins Feld. Mettmann schaffte es dann tatsächlich Jonas Derrix im Tor der VSF zu überwinden. Der Außenstürmer des ASV ließ Timo Vollekier ins Leere rutschen, passte nach innen, wo Mettmanns Kapitän Bryks richtig stand und den Führungstreffer erzielte. 

 

Mit diesem Spielstand war Mettmann gerettet, die VSF in der Relegation und Viersen abgestiegen. Dominik Kleinen änderte die Ausgangssituation vollständig, als er eine Ecke von Wehner mit dem Kopf zum 1-1 verwandelte (51.). Die VSF drehten dann das Spiel vollständig. Kleinen führte einen Freistoß an der Mittellinie schnell aus, Brinschwitz ließ seinen Gegenspieler aussteigen und Kawohl erzielte das 1-2 (62.). Mettmann investierte nun mehr und kam tatsächlich noch einmal zum Ausgleich. Es ging eine Ecke voraus, die Narita Soh im Tor der VSF unterbringen konnte (70.). 

Viersen hatte zwischenzeitlich zum 1-1 ausgeglichen, was in vielerlei Hinsicht besorgniserregend war. Ein weiteres Tor von Viersen und oder ein Tor von Mettmann hätte die Relegation oder sogar den direkten Abstieg der VSF zur Folge gehabt. 

Die VSF konnten den Ball in der Schlussphase nicht mehr festmachen und verteidigten mit Mann und Maus die Angriffe der Gastgeber. Kurz vor Schluss setzte Mettmanns Trainer Franke alles auf eine Karte, denn Mettmann musste gewinnen, um die Klasse zu halten. Das nutzten die VSF aus. Gotzen, Kawohl und Wehner mit den letzten Körnern im Tank spielten einen Konter in Überzahl aus und Wehner traf zum 2-3 Sieg und sicherte den VSF den Klassenerhalt. 

Glückwunsch an das Trainerteam! Glückwunsch an die Mannschaft!

Einen besonderen Dank an die vielen Fans, die die weite Anreise nach Mettmann auf sich genommen haben!

Ein Dorf. Ein Verein. Ein Zuhause.