Spielübersicht

... lade Modul ...
VSF Amern auf FuPa



VSF Facebook

... lade FuPa Widget ...
... lade FuPa Widget ...
... lade FuPa Widget ...

Nichts zu holen in Heiligenhaus - Zweite & Dritte trotzen den Tabellenführern ihrer Liga

Neue Besen kehren gut, getreu diesem Motto war für unsere erste Mannschaft nach dem Sieg gegen Vohwinkel in Heiligenhaus nichts zu holen. Denn das Schlusslicht aus Heiligenhaus wechselte in der Vorwoche den Trainer aus und mit dem neuen Trainer an der Seitenlinie, waren die VSF in allen Belangen unterlegen. Es war aber auch kein einfaches Unterfangen, fehlten unserem Trainerteam gleich 8 Spieler. Dazu kamen unnötige Fehler, die den Gastgebern aus Heiligenaus das Toreschießen einfach machten.

Jonas Derrix im Tor der VSF, der den beruflich verhinderten Lars Bergner vertrat, hielt die Niederlage noch in Grenzen. Dabei machte der Ausgleichstreffer von Maik Lambertz in der 58. Minute noch einmal Hoffnung. Ein Querschläger in der VSF Abwehr und ein Konter nach einer VSF Ecke brachten die VSF dann auf die Verliererstraße. Nun gilt es, die Kräfte in der spielfreien Woche zu bündeln, um dann am 04.11. gegen den Aufsteiger VfB Solingen wieder zu punkten. 

 

Einen Teilerfolg konnte unsere zweite Mannschaft verbuchen. Gegen den Spitzenreiter TSV Kaldenkirchen langte es zu einem beachtlichen 0-0 Unentschieden. Leider nicht zu mehr, denn mit einem Sieg hätte unser Team näher an das Spitzentrio ranrücken können, denn auch Vorst und Willich konnten keine Siege verbuchen. Mit 26 Punkten auf Platz 6 können die VSF mit dem bisher geleisteten aber durchaus zufrieden sein. Am Sonntag geht es dann gegen den TUS Gellep und erneut die Möglichkeit näher an die Tabellenspitze heranzurücken, spielen doch gleich die Top 4 der Liga gegeneinander. 

Das beste Ergebnis aus VSF Sicht konnte die dritte Mannschaft verbuchen. Gegen den Tabellenführer SF Leuth II, der bis dahin nur 3 Gegentreffer kassierte, gelang ein überzeugender 7-2 Sieg. 4-facher Torschütze war Fabian Königs. Neben ihm trafen noch Nico Schumacher, Nicholas Beiten und Felix Biermanns. Erst nach dem 7-0 kamen die Gäste aus Leuth noch zu den beiden Ehrentreffern. Unsere Elf bleibt trotz des tollen Ergebnisses auf Rang 11.