Spielübersicht

... lade Modul ...
VSF Amern auf FuPa



VSF Facebook

... lade FuPa Widget ...
... lade FuPa Widget ...
... lade FuPa Widget ...

Torfestival im Spiel gegen den VfB Solingen - Reserve mit Unentschieden gegen Hellas

 Rei Mukodaka
Geburtstagskind Rei Mukodaka
erzielte heute 3 Treffer
Bildquelle: www.fupa.net

2 Unentschieden und eine Niederlage, so lautet die Bilanz der Seniorenmannschaften an diesem Sonntag. Es hätten auch 1 Sieg, 1 Unentschieden und eine Niederlage werden können, denn unser Landesliga Team, schlug in der Nachspielzeit zurück und erzielte noch den Ausgleich, während die Reserve in der Kreisliga A in der Nachspielzeit den Gegentreffer zum Unentschieden kassierte. 

Unsere dritte Mannschaft verlor beim neuen Spitzenreiter Lobberich-Dyck mit 3-2 und kassierte ebenfalls den entscheidenen 3. Treffer erst kurz vor Schluss. Tim Walther und Michael Kalemba schraubten das Ergebnis aus Sicht der VSF auf 2-0 hoch, ehe Lobberich Dyck mit 3 Treffern im zweiten Spielabschnitt das Spiel drehte. Knackpunkt für unsere Elf war der Foulelfmeter in der 75. Minute, 2 Minuten später, nachdem Dyck den Anschlusstreffer erzielte. Mit dem Schlusspfiff fiel dann auch noch das 3-2 für Dyck. 

Die zweite Mannschaft war nach der Niederlage in der vergangenen Woche gegen Gellep gefordert, hatte mit Hellas Krefeld aber den starken Aufsteiger und Tabellennachbarn zu bespielen. Unsere Mannschaft hatte Hellas, die in 7 Auswärtsspielen nur einmal als Verlierer vom Platz gingen, am Rande einer Niederlage, bis der 19-jährige Adama Musa in seinem ersten Spiel in dieser Saison für Hellas den Ausgleich in der 6. Minute der Nachspielzeit erzielte. Bis dahin hatten die VSF den frühen Rückstand von Hellas (4.) durch die Tore von Axel Schumacher (51.) und Tim Caspers (84. / FE) gedreht, bis Hellas zurückschlug.

In einem äußerst verrrückten Spiel konnte unsere erste Mannschaft im Spiel gegen den Aufsteiger VfB Solingen noch einen Punkt sichern. Zwischenzeitlich sah man wie der sichere Sieger aus, verlor im zweiten Abschnitt aber komplett den Faden. Defensiv ziemlich sorglos agierend, musste man 4 Gegentreffer schlucken, ehe Solingen in der 78. Minute eine rote Karte sah und mit 10 Mann das Spiel beenden musste. Das spielte wiederum den VSF in die Karten, die mit dem Geburtstagskind Rei Mukodaka den Spieler des Spiels in ihren Reihen hatten. Mit 3 Treffern hatte er maßgeblichen Anteil am Punktgewinn, zumal er den vielumjubelten Ausgleichstreffer in der Nachspielzeit, nach Vorarbeit des eingewechselten Daniel Friesen, erzielte.

Mukodaka hatte in bereits in der ersten Hälfte getroffen und Tobias Gorgs das 2-0 (34.) nachgelegt. Lorefice, der Stürmer des VfB Solingen, der bereits letztes Jahr im Röslerstadion für seinen alten Verein ASV Mettmann gegen die VSF traf, erzielte den Anschlusstreffer, Karatas den Ausgleich (64.). Im direkten Gegenzug nach dem Anstoß war es erneut Mukodaka, der die erneute Führung für die VSF markierte (64.). Solingen schlug durch Otto (67.) und Trainer Sohn Spinelli zurück (74.), ehe Karatas vorzeitig zum Duschen geschickt wurde (78.). Das machte für die VSF den Weg frei, noch mit aller Macht auf den Ausgleich zu spielen, den Mukodaka dann auch noch schaffte.

Die VSF führen mit dem Punktgewinn weiterhin das breite Mittelfeld an und stehen hinter dem Spitzen-Quartett mit 23 Punkten auf dem 5. Tabellenplatz. Nächste Woche geht es dann zum Tabellen-2. SC Kapellen, die in dieser Saison unbedingt den Wiederaufstieg in die Oberliga schaffen möchten, aber heute gegen Heiligenhaus Federn ließ. Nach 3 Siegen in Folge war es heute die 3. Saisonniederlage für die Kapellener. Fehlen werden dem SC Kapellen Keeper Arnautovic, der heute in Heiligenhaus den roten Karton sah und Dübbert, der aufgrund der 5. gelben Karte gesperrt ist.