Spielübersicht

... lade Modul ...
VSF Amern auf FuPa



VSF Facebook

... lade FuPa Widget ...
... lade FuPa Widget ...
... lade FuPa Widget ...

1.Mannschaft

Klarer 4-0 Sieg zum Abschluss gegen Jüchen

 Nico Wehner
Nico Wehner trug sich durch den
Treffer zum 4-0 das 
erste Mal in
dieser Saison 
in die Torschützenliste
ein. 
Bildquelle: www.fupa.net 

Es sollte das i-Tüpfelchen auf einer erstklassigen ersten Saisonhälfte sein. Mit 4-0 gewann unsere Mannschaft am gestrigen Samstag gegen den VfL Jüchen-Garzweiler auch in der Höhe verdient durch die Tore von Oelsner, Gorgs, Fukuchi und Wehner zum fünften Mal in Folge. 

 

Mit zwei Änderungen begann das Trainerteam Kehrberg / Sobisz die Heimpartie gegen den Tabellen-15. aus Jüchen-Garzweiler im Vergleich zur Partie gegen Fischeln. Lambertz und Bruse rückten für Sakai und den Torschützen der Vorwoche Gotzen in die Partie. Die VSF waren gewarnt, denn im Hinspiel ging es mit einem 1-0 für Jüchen in die Pause, die sich durch Undiszipliniertheiten selbst dezimierte und die Partie noch mit 1-3 verlor. 

 

Weiterlesen...

Nächster Heimsieg gegen MSV Düsseldorf

Rei Mukodaka 
Rei Mukodaka war mit 2
Toren und einer Vorlage

der Matchwinner.
Bildquelle: fupa.net

Die VSF konnten nach dem Sieg in der Vorwoche beim SC Kapellen gegen den Verfolger MSV Düsseldorf nachlegen und wiederum 4 Tore erzielen. Dabei sah es lange Zeit nicht danach aus, da dem MSV die erste halbe Stunde der Partie gehörte und der Gast aus Düsseldorf den Führungstreffer der VSF von Dominik Bischoff in der 70. Minute egalisieren konnte. Solange, bis die VSF aufdrehten und innerhalb von 5 Minuten 3 Treffer erzielten. 

Im Vergleich zur erfolgreichen Elf der Vorwoche musste das Trainerteam Kehrberg / Sobisz 2 Veränderungen vornehmen. Für Gotzen und Oelsner rückten Friesen und Kawohl wieder in die Startelf gegen einen Gegner, bei dem wie schon gegen Heiligenhaus in der Woche zuvor der Trainer ausgewechselt wurde. Für den MSV leitet fortan Hassan Nounouh die Geschicke. 

Weiterlesen...

Derbysieg beim ASV Süchteln

Ken Sakai

Ken Sakai mit einem 
Doppelschlag erzielte
seine Saisontreffer 4&5
Bildquelle: www.fupa.net

Êinen tollen Erfolg erzielte unsere Mannschaft im gestrigen Derby gegen den ASV Süchteln. Mit einem 5-3 Auswärtssieg setzt die Elf vom Trainerteam Kehrberg / Sobisz die tolle Auswärtsbilanz fort und bleibt auch im 5. Auswärtsspiel ungeschlagen. Es gab aber auch einen Wehrmutstropfen; Tobias Gorgs sah den roten Karton und wird seinem Team die nächsten Wochen fehlen.
In den Anfangsminuten gehörte für die VSF auch etwas Glück hinzu, schließlich vergab der Gastgeber aus Süchteln gleich mehrere erstklassige Möglichkeiten. Die beste Chance für die Süchtelner konnte Johannes Hamacher gerade noch für seinen bereits geschlagenen Torhüter auf der Torlinie klären. 

 

 

Weiterlesen...

Wahnsinn im Röslerstadion - Erste besiegt TVD Velbert

Was war das für ein Spiel unserer ersten Mannschaft gegen den großen Aufstiegsfavoriten aus Velbert. Der Aufsteiger reiste mit routinierten und bereits höherklassig spielenden Spielern an, verstärkte sich im Sommer noch einmal punktuell, um den direkten Durchmarsch von der Bezirksliga in die Oberliga zu schaffen. Platz 2 ist der Lohn nach 8 Spielen für die Velberter gewesen. 

So traten die Gäste auch in Amern sehr selbstbewusst und hoch motiviert auf. Es dauerte keine 6 Minuten und die Gäste hatten bereits 2x eingenetzt. Doppelschlag in der 5. & 6. Minute. Ein 0-2 in der Anfangsphase, Trainer Kehrberg dürfte sich erinnert gefühlt haben, an die Partie vom letzten Mittwoch gegen den Cronenberger SC. Drohte die nächste Niederlage? Es hätte durchaus so kommen können, denn die Gäste hatten Möglichkeiten zu weiteren Treffern, die in erster Linie durch Jona Derrix im Tor der VSF zu nichte gemacht wurden. Die VSF zeigten aber auch erneut Moral und kamen durch Ken Sakai (24.) wieder heran. Tobias Bruse konnte kurz vor der Pause dann das Spiel wieder offen gestalten und erzielte den Ausgleich zum 2-2 Unentschieden (43.).

Weiterlesen...

Heimniederlage gegen den Cronenberger SC

In den Heimspielen soll es für unsere Mannschaft einfach noch nicht klappen. Wobei die Ursache bei der Niederlage gegen den Cronenberger SC klar in den ersten 20 Minuten zu suchen ist, denn bereits zu diesem Zeitpunkt stand es 0-3. Äußerst schlafmützig fiel nach wenigen Sekunden das 0-1 durch Aydogmus (1.). Dominik Heinen ließ das 0-2 folgen (14.) und spätestens mit dem 0-3 erneut durch Aydogmus (21.) war die Messe gelesen. 

Unsere Mannschaft fand bis dato überhaupt nicht ins Spiel, weswegen unser Trainerteam nach 25 Minuten taktisch bedingt Daniel Friesen für Dominik Bischoff "opferte". Bischoff sollte das Zentrum verdichten, was sich gut anließ und auch für Offensivaktionen sorgte. Mit guter Moral kämpfte sich unser Team in die Partie zurück und traf durch Max Gotzen, nach Vorarbeit von Bischoff (37.).

Nach dem Seitenwechsel keimte noch mehr Hofnung bei den VSF Anhängern auf, als Ken Sakai sogar der Anschlusstreffer gelang (51.). Alle Hoffnungen waren aber zu nichte, als ein individueller Fehler das 2-4 durch Sercan Er bedeutete (65.). Marvin Mühlhause (72.) und erneut Er (88.) schraubten das Ergebnis noch einmal nach oben. 

Zu allem Überfluss musste Dominik Kleinen noch mit Gelb-Rot (88.) vom Platz und wird der Mannschaft am Sonntag im schweren Heimspiel gegen den TVD Velbert fehlen. Neben Kleinen wird auch noch Nico Wehner wegen eines Nasenbruchs aus dem Spiel gegen Teutonia fehlen.