Spielübersicht

... lade Modul ...
VSF Amern auf FuPa



VSF Facebook

... lade FuPa Widget ...
... lade FuPa Widget ...
... lade FuPa Widget ...

1.Mannschaft

Landesliga Auftakt gegen VfR Krefeld-Fischeln

Der Landesliga Spielplan ist da und beschert den VSF direkt zum Auftakt einen Knaller zu Hause gegen den VfR Krefeld-Fischeln. Der Oberliga Absteiger ist nicht nur aus Sicht unseres Trainers Willi Kehrberg der Topfavorit auf den direkten Wiederaufstieg. Am 12.08.2018 werden wir die Fischelner um 15.00 Uhr im heimischen Röslerstadion begrüßen. 

Da die ersten beiden Wochen englische Wochen sind, geht es am Mittwoch darauf nach Jüchen und dann stellt sich der 1.FC Mönchengladbach in Amern vor. 

 

4-2 gegen Nievenheim

Am vorletzten Spieltag half den VSF nur ein Sieg im Heimspiel gegen den Vorletzten VdS Nievenheim, der vor einigen Wochen bekanntgab, nach der Saison zurückzuziehen, nachdem nahezu alle Spieler signalisiert haben, zur neuen Saison einen Vereinswechsel anzustreben.

Das half aber in der gestrigen Partie nichts, denn dort spielte Nievenheims beste Elf, die durchaus besser ist, als es der jetzige Tabellenstand aussagt. Davor hatte Trainer Kehrberg seine Mannen auch gewarnt mit dem Hinweis, dass eine Niederlage den Klassenerhalt komplizierter oder sogar die Möglichkeit zum Klassenerhalt (in Abhängigkeit zu den anderen Ergebnissen) komplett beendet.

Weiterlesen...

Amern macht einen Fehler mehr als Viersen und unterliegt 3-2

Es war ein intensives Derby zwischen dem 1.FC Viersen und unserer Mannschaft. Nichts anderes war auf dem kleinen Kunstrasenplatz zu erwarten, beide Teams bekämpften sich sowohl in der Luft, als auch am Boden, mit dem besseren Ausgang für Viersen.

Trainer Kehrberg änderte sein Team auf 4 Positionen im Vergleich zur Vorwoche dem 3-3 Unentschieden gegen Odenkirchen. Jonas Derrix rückte zwischen die Pfosten, Kleinen und Kawohl übernahmen den Part im Abwehrzentrum, und Friesen kam in der Offensive zum Einsatz.

Viersen kam etwas besser in die Partie und zeigte schnell, dass auf dem kleinen Kunstrasen mehr die Einwürfe entscheidend sein können, als die spielerische Linie. Gerade mit Korbinian Beckers gab es einen Zielspieler, der immer wieder versuchte den Ball zu verlängern. Die erste Möglichkeit gab es nach einem Einwurf durch Simon Hetterle. Die zweite folgte durch Homann am langen Pfosten nach einem Freistoß von Werth-Jelitto, beide brachten den Ball nicht im Tor unter.

Weiterlesen...