Spielübersicht

... lade Modul ...
VSF Amern auf FuPa



VSF Facebook

... lade FuPa Widget ...
... lade FuPa Widget ...
... lade FuPa Widget ...

Derbysieg beim ASV Süchteln

Ken Sakai

Ken Sakai mit einem 
Doppelschlag erzielte
seine Saisontreffer 4&5
Bildquelle: www.fupa.net

Êinen tollen Erfolg erzielte unsere Mannschaft im gestrigen Derby gegen den ASV Süchteln. Mit einem 5-3 Auswärtssieg setzt die Elf vom Trainerteam Kehrberg / Sobisz die tolle Auswärtsbilanz fort und bleibt auch im 5. Auswärtsspiel ungeschlagen. Es gab aber auch einen Wehrmutstropfen; Tobias Gorgs sah den roten Karton und wird seinem Team die nächsten Wochen fehlen.
In den Anfangsminuten gehörte für die VSF auch etwas Glück hinzu, schließlich vergab der Gastgeber aus Süchteln gleich mehrere erstklassige Möglichkeiten. Die beste Chance für die Süchtelner konnte Johannes Hamacher gerade noch für seinen bereits geschlagenen Torhüter auf der Torlinie klären. 

 

 

Mit einem Doppelschlag unseres japanischen Neuzugangs Ken Sakai (24. / 33.) gingen die VSF mit den ersten guten Aktionen in Führung. Tobi Bruse bediente Sakai nach Balleroberung mit langen einem Pass und der quirlige Offensivakteur bedankte sich dank Süchtelns Nachlässigkeit in der Hintermannschaft mit dem 0-1. Sakai ließ wenig später das 0-2 folgen, ehe Maurice Heylen den Anschlusstreffer für Süchteln erzielte (36.). Kurz vor dem Pausenpfiff konnte Gorgs mit seinem 2. Saisontreffer wieder den alten 2-Tore Abstand herstellen (45.).

Süchteln wechselte in der 56. Minute doppelt aus, konnte dadurch aber nicht wesentlich mehr Impulse setzen, zumal sich die individuellen Fehler nicht reduzierten und die VSF diese gnadenlos ausnutzten. So auch beim 1-4, als Süchtelns Keeper die Flanke passieren ließ und diese dem sichtlich überraschten Dominik Bischoff auf den Kopf fiel (61.). Gorgs sah in der 71. Minute den roten Karton, dennoch konnten die VSF auch noch den 5. Auswärtstreffer durch Sosuke Fukuchi nachlegen (77.). Erst danach brachte der Gastgeber wieder Struktur ins Spiel und konnte durch Sean Herrmann Ergebniskorrektur betreiben (86. / 90.+2). 

Trainer Willi Kehrberg war zufrieden mit der Chancenverwertung seines Teams:

"In der Anfangsphase war das Glück auf unserer Seite, Süchteln hätte bei drei klaren Chancen in Führung gehen müssen. Aber zum Fußball gehört auch eine gewisse Qualität in der Chancenverwertung. Diese Qualität sprach eindeutig für uns. Und der Mut weiterhin hoch zu stehen und nach vorne zu spielen. Die rote Karte gegen uns hat dann verhindert, in den letzten 15 Minuten, beim Stand von 5:1, die Verunsicherung des Gegners weiter auszunutzen. Dennoch: Wir schießen auswärts 5 Tore. Jetzt haben wir nach 10 Spielen 16 Punkte und stehen auf Platz 6. Keine schlechte Zwischenbilanz."