Fussball

Spielübersicht

... lade Modul ...
VSF Amern auf FuPa



VSF Facebook

... lade FuPa Widget ...
... lade FuPa Widget ...
... lade FuPa Widget ...

Fussball

Termine Wintervorbereitung

Sonntag Test gegen Rheinland Dremmen

Am Sonntag wird unsere Mannschaft gegen den Bezirksligisten Rheinland Dremmen testen.  Die Partie gegen den Tabellen-10. aus dem Heinsberger Raum wird um 15 Uhr im Amerner Röslerstadion angepfiffen. 

Heute wurde auch die Absage für das Hallenmasters in Dülken bekannt gegeben. Durch die kurze Vorbereitung auf die zweite Saisonhälfte (u.a. aufgrund der beiden Nachholspiele gegen Velbert und Heiligenhaus) bleibt nur wenig Zeit, den Kader auf die Mission Klassenerhalt vorzubereiten. Wohl oder Übel muss man in den sauren Apfel beißen, um die Saisonziele zu erreichen und nicht weitere Verletzungen zu riskieren.  

Sparkassen Schwalmtalmeisterschaft: Bracht setzt sich durch

Überrraschung bei den Sparkassen Schwalmtalmeisterschaften. Haben sich in den letzten Jahren nahezu immer Waldniel, Dilkrath und Amern mit dem Sieg bei den Schwalmtalmeisterschaft abgewechselt, konnte im Jahr 2018 der A-Ligist TSF Bracht den Sieg einfahren. 

Die TSF Bracht setzten sich in einem spannenden Finale gegen unsere Mannschaft mit 2-1 durch. Nach einer 2-0 Führung für Bracht, schafften die VSF den Anschlusstreffer, aber mehr war nicht drin, so dass Bracht auch verdientermaßen den Titel einheimsen konnte. 

Im Halbfinale konnten sich die beiden Finalisten deutlich durchsetzen. Amern gewann mit 5-1 gegen den Bezirksligisten Brüggen und Bracht gewann mit 4-1 gegen Dilkrath. 

In der Gruppe A trafen die beiden Finalisten schon einmal aufeinander und trennten sich schiedlich, friedlich 2-2. Aufgrund der mehr erzielten Tore konnten die VSF den Gruppensig einfahren (gg. Waldniel 4-1 & Oberkrüchten 6-1), Bracht siegte 5-0 gegen Oberkrüchten und Waldniel mit 3-0. Waldniel konnte Platz 3 einnehmen durch den 5-1 Sieg gegen Oberkrüchten. 

In der Gruppe 2 gewann Dilkrath die Gruppe durch die Siege gegen Amern II 3-1, Niederkrüchten 7-0 und dem 4-3 Sieg gegen Brüggen. Brüggen konnte sich Platz 2 urch einen 1-0 Sieg gegen Amern II und 5-2 gegen Niederkrüchten. Dritter wurden die VSF II durch den 2-0 Auftaktsieg gegen SV Niederkrüchten. 

Bild könnte enthalten: 11 Personen, Personen, die lachen, Shorts und Kind

Alte Herren gewinnen Schwalmtalmeistermeisterschaften

Unsere Alt-Herren Truppe konnte sich beim gestrigen Turnier die Schwalmtalmeisterschaft holen. Ausgespielt wurde der Sieger in einer Gruppe mit 5 Mannschaften. In den 4 Spielen gab es 3 Siege und ein Unentschieden, was zum Gesamtsieg reichte.

Einem 1-0 Sieg im Auftaktspiel unserer Mannschaft gegen Dilkrath, folgte ein ungefährdetes 4-0 gegen Meerbeck. Gegen die favorisierten Waldnieler reichte ein 0-0 Unentschieden, um mit einem Sieg im letzten Spiel gegen Brüggen, um sich den Turniersieg zu holen. 2-1 gewann unsere Mannschaft das abschließende Spiel gegen Brüggen und holte sich die Schwalmtalmeisterschaft. 

Bester Toschütze für die VSF war unser Trainer aus der zweiten Mannschaft Baris Akkaya, der gestern bei den alten Herren aushalf. Ein Siegerfoto sollte auch nicht fehlen, genauso wie ein "kühles Blondes" zum Abschluss. Glückwunsch an unsere Mannschaft. 

Am Sonntag folgen dann die Senioren. Um 12 Uhr werden die Gruppen ausgelost.

Sparkassen-Schwalmtalmeisterschaft

Die Sparkassen-Schwalmtalmeisterschaft findet am 07.01.2018 in der Waldnieler Sporthalle am Schulzentrum statt. Ausrichter sind in diesem Jahr die VSF Amern. Als Teilnehmer haben sich folgende Teams angekündigt: SC Waldniel, Tura Brüggen, Fortuna Dilkrath, TSF Bracht, BW Niederkrüchten, DJK Oberkrüchten und die VSF Amern mit 2 Teams. Die Auslosung der Gruppen wird vor dem Turnier stattfinden. 

Den Turnierplan & die Turnierbestimmungen können Sie unter Downloads (links im Menü zu finden) in der Rubrik Sparkassen-Schwalmtalmeisterschaft finden.

VSF präsentieren sich desolat gegen Mettmann - Zweite siegt gegen Hinsbeck

Die zweite Mannschaft um das Trainerteam Akkaya / Dennis konnte sich beruhigt zurücklehnen. Am 17. Spieltag gab es einen nahezu ungefährdeten 5-1 Heimsieg gegen Rhenania Hinsbeck. In der ersten Hälfte gab es noch harte Kost, da die VSF 2-3 gute Möglichkeiten nicht verwandelten. Erst Sekunden vor dem Halbzeitpfiff erlöste Fabian Lobermeier seine Farben, nach Pass von Daniel Foest mit 1-0.  Nach dem Seitenwechsel war es Marcel Klingen, der Sven Metze bediente und es 2-0 hieß (52.). Nach Ecke von Lobermeier köpfte Foest zum 3-0 ein (69.). Lobermeier war auch der Vorlagengeber zum 4-0. Loers vollstreckte mit seinem 6. Saisontor (74.). Fast im Gegenzug erzielte Hinsbeck aus abseitsverdächtiger Position das 4-1, auf das Christian Loers das 5-1 folgen ließ.

Völlig desolat präsentierte sich unsere erste Mannschaft im Spiel gegen Mettmann. Bereits in der ersten Hälfte zeigte sich, dass die VSF überhaupt nicht ins Spiel fanden. Wenig Ballstafetten, verlorene Zweikämpfe und 2. Bälle prägten das VSF Spiel. Auch der Gast aus Mettmann tat wenig fürs Spiel, so dass es 30 Minuten völlig ohne Torabschlüsse blieb. Die VSF erzielten dann mit einem Standard das 1-0 durch Nico Oelsner (31.). Maik Lambertz ließ sogar das 2-0 folgen (37.). Doch auch dieser Vorsprung brachte keine Sicherheit ins Spiel der VSF. Mettmann kam nach einer Freistoßflanke zum 2-1 (39.) und nach 2 missglückten Klärungsversuchen im eigenen Strafraum sogar zum 2-2 (40.).

Weiterlesen...

Unentschieden in Nievenheim und St. Tönis

Hier faustet Sanchez einen Schuss von Gotzen über die Latte
Quelle: www.fupa.net - Fotograf: Frank Vieten

Das Team des Trainerduos Kehrberg / Sobisz musste heute am 16. Spieltag in Nievenheim antreten. Nievenheim auf Platz 6 der Tabelle stehend mit 4 Punkten Vorsprung auf die VSF kam deutlich besser in die Partie. Der kopfballstarke Hauptmann mit Kopfball an die Latte (5.), Scholz mit dem Treffer zum 1-0 (12.) und eine weitere dicke Möglichkeit für Nievenheim, erneut durch Hauptmann (15.) waren die Folge des starken Offensivdrangs der Gastgeber. Früh ließ sich dabei aber erkennen, dass die VSF durch schnelles Umschaltspiel Nievenheim gefährlich werden konnte.

Das gelang mit zunehmender Spielzeit immer besser und brachte den VSF erstklassige Möglichkeiten ein. Ein ums andere Mal klärte Nievenheims Keeper Kelvin Sanchez, der einen guten Tag erwischte und die VSF verzweifeln ließ. Gerade nach Standards brannte es im Strafraum der Nievenheimer immer wieder lichterloh, aber der Ball wollte nicht in Gehäuse. Nur George Tawiah (28.) gelang es nach Pass von Nievenheims Keeper zu überwinden und den Ausgleich erzielen. 

Weiterlesen...