Spielübersicht

... lade Modul ...
VSF Amern auf FuPa



VSF Facebook

... lade FuPa Widget ...
... lade FuPa Widget ...
... lade FuPa Widget ...

Fussball

Freud und Leid für die VSF

Vor dem Spiel wäre wohl jeder aus VSF Sicht mit einem 1-1 Unentschieden gegen einen der Ligafavoriten VFR Krefeld-Fischeln einverstanden gewesen. Nach der Partie überwog dann doch der Ärger über 2 verschenkte Punkte, da man das Gegentor der Fischelner erst in der Nachspielzeit kassierte. 

Das Trainerteam Kehrberg / Sobisz vertraute im Tor auf Neuzugang Lars Bergner, davor verteidigten Kleinen, Kawohl und Lambertz. Die beiden Neuzugänge Fukuchi und Sakai fanden den Weg in die Startelf wie die Etablierten Hamacher, Bruse, Wehner, Bischoff und Gotzen. 

Weiterlesen...

Zweite kämpft verbissen, unterliegt aber 1-2 gegen Willich

Gegen den Bezirksliga-Absteiger Vfl Willich musste schon alles passen, um einen Sieg einzufahren. Das war bereits im Vorfeld klar. Da passte es dem Trainerteam Simons / Roosen / Pflipsen nicht ins Konzept, dass der erste Gegentreffer der Saison bereits nach 2 Minuten fallen sollte. Willich konnte durch einen Elfmeter die Führung erzielen. 

Mit den aus der 1. Mannschaft hinzugestoßenen Vollekier, Lobermeier & Kapell und dem Neuzugang Dominik Jakobs im Tor kämpfte unsere Mannschaft verbissen um den Ausgleichstreffer, aber Willich erzielte das 2. Tor, kurz nach dem Seitenwechsel (51.). Benny Wirth erhöhte für den Gast auf 0-2. Christian Loers konnte in der 75. Minute den Anschluss erzielen, für mehr reichte es zum Auftakt aber leider nicht. 

Am Mittwoch um 19.30 Uhr geht es für unsere Mannschaft beim TSF Bracht direkt weiter. 

Sonntag startet die neue Saison

Am Sonntag startet sie endlich, die neue Saison 2018 / 2019 bei den Seniorenteams. Während für das Landesliga Team mit dem Oberliga Absteiger VfR Krefeld-Fischeln gleich ein "dicker" Brocken ins Röslerstadion kommt, sieht es für die A-Liga Mannschaft mit dem neuen Trainer Andre Simons sehr ähnlich aus. Mit dem VfL Willich kommt ebenfalls ein Absteiger in diesem Fall aus der Bezirksliga ins Röslerstadion und dürfte gleich als Gradmesser für die neu formierte Mannschaft dienen. 

Bei den Fischelnern schiebt man die Favoritenrolle aufgrund der eigenen Verletzungssorgen schnell beiseite. Klar ist, dass trotz der Verletzungen der 3 Leistungsträger Breuer, Wiegers, Machnik immer noch 10 Spieler mit Oberligaerfahrung in den Reihen der Fischelner spielen und auch die Neuzugänge nicht gerade dafür sprechen, dass man den Kampf um den direkten Wiederaufstieg bereits vor dem ersten Spieltag abschenkt. So darf man sich auf ein interessantes Duell freuen, bei dem unsere Mannschaft aber auch nicht chancenlos sein wird, zumal mal in der letzten Saison gerade zu Hause im Röslerstadion dem einen oder anderen Favoriten ein Beinchen stellen konnte. 

Unsere neu formierte Reserve mit neuem Trainer Andre Simons trifft bereits um 12.30 Uhr auf den VfL Willich. Die Willicher, die jahrelang in der Bezirksliga gespielt haben, konnten das Team weitestgehend zusammenhalten und versuchen den Fauxpas des Abstieges schnellstmöglich vergessen zu machen. Dafür ist ein Sieg bei unserer Reserve ein erster guter Schritt in die richtige Richtung. Die wiederum vesucht gleich mit einem Sieg gut in die Saison zu starten und schnell die Grundlage für eine sorgenfreie Saison zu schaffen. 

1.FC Viersen gewinnt den Volksbank Grenzland-Cup

Ein rundum gelungener erster Grenzland-Cup, den die VSF Amern mit Fortuna Dilkrath und dem SC Waldniel gemeinsam ausrichteten fand heute seinen Abschluss im Amerner Röslerstadion. Den Sieg holte der 1.FC Viersen mit einem 2-0 gegen unsere Mannschaft.

Negat Kaya machte den Auftakt für die Viersener im Finale, ehe Simon Hetterle nachlegte und den Sieg unter Dach und Fach brachte. Zwischenzeitlich musste Dominik Bischoff mit Gelb-Rot vom Platz. Unser Trainer Willi Kehrberg musste erneut die Mannschaft umbauen und konnte mit dem Ergebnis nicht zufrieden sein, zumal einige Chancen ungenutzt blieben.

Den 3. Platz holte sich Tura Brüggen nach einem Sieg im Elfmeterschießen gegen den TSV Kaldenkirchen mit 4-2. 

 

Den Sieg beim B-Turnier holte sich Rainer Bruse mit SuS Schaag, die im Finale Rhenania Hinsbeck schlugen. Für etwas Unmut sorgte die kurzfristige Absage des SC Niederkrüchten, so dass sich in Gruppe 2 mit Hinsbeck und Amern nur 2 Mannschaften tummelten. Hinsbeck setzte sich gegen die VSF durch, die wiederum im Spiel um Platz 3 die DJK Oberkrüchten mit 3-0 schlugen. 

Grenzland Cup 2018 - Gruppe C & D

In den Gruppen C und D setzten sich die beiden Favoriten VSF Amern und 1.FC Viersen in ihren Gruppen durch. 

Unsere Mannschaft wurde der Favoritenrolle gegen den beiden A-Ligisten TDFV Viersen und TSF Bracht gerecht. Durch die Tore von D. Bischoff und Neuzugang Rei Mukudoka wurde TDFV besiegt. Der Verein aus der Viersener / Mönchengladbacher Kreisliga A holte wiederum gegen die TSF Bracht ein 1-1 Unentschieden. Im abschließenden Gruppenspiel der VSF gegen Bracht war Ken Sakai mit 3 Toren der Matchwinner, abr der A-Ligist kämpfte sich mit 2 Toren zurück in die Partie, unterlag aber letztendlich mit 3-2. 

In der Gruppe D überzeugte der Neu Bezirksligist 1.FC Viersen gegen den SC Waldniel und Concordia Viersen. Zum Auftakt trennten sich Waldniel und Concordia Viersen 1-1, ehe Viersen mit 3-0 den SC Waldniel vom Platz fegte. Mit einem 1-0 hielt die makellose Bilanz der Viersener auch gegen Concordia Viersen. 

Damit spielen am Sonntag der 1.FC Viersen, TSV Kaldenkirchen, Tura Brüggen & von den Ausrichtern die einzig verbliebene Mannschaft, unsere VSF Amern den Sieger des ersten Grenzland-Cups aus. 

Die kleine Finalrunde wird von den TSF Bracht, Concordia Viersen, Rheydter SV & dem Dülkener FC gespielt. 

Die Partien am Sonntag, den 22.07.2018 im Amerner Röslerstadion lauten:

11:30 Uhr Dülkener FC - Concordia Viersen
12:30 Uhr Rheydter SV - TSF Bracht 
13:30 Uhr Spiel um Platz 7 (Verlierer der vorgenannten Partien)
14:30 Uhr Spiel um Platz 5 (Gewinner der vorgenannten Partien)

15:30 Uhr Tura Brüggen - 1.FC Viersen
16.30 Uhr TSV Kaldenkirchen - VSF Amern
17.30 Uhr Spiel um Platz 3 (Verlierer der vorgenannten Partien)
18.30 Uhr Spiel um Platz 1 (Gewinner der vorgenannten Partien)

Grenzland-Cup Gruppe A & B

Bereits am Sonntag fand die Gruppe A des Grenzland-Cups in Dilkrath statt. In der Gruppe tummelten sich mit Tura Brüggen, dem Dülkener FC und Fortuna Dilkrath gleich 3 Bezirksligisten. Tura Brüggen konnte sich letztendlich gegen die beiden anderen Teams dank eines 2-1 Sieges gegen den Dülkener FC am Ende durchsetzen, da man die Partie gegen Fortuna Dilkrath mit 0-0 Unentschieden bestreiten konnte. Dülken konnte sich gegen Dilkrath sogar mit 2-0 behaupten und sicherte Rang 2, der zur Platzierungsrunde 4-8 berechtigt. Tura Brüggen sehen wir dann am Sonntag in Amern wieder, wenn man auf den Sieger der Gruppe D trifft, die morgen in Waldniel ausgespielt wird. 

Die Gruppe B hatte es am gestrigen Abend in sich. Mit jeweils einem Sieg standen am Ende der 3 Partien die Teams TSV Kaldenkirchen, Rheydter SV und SSV Grefrath da. Kaldenkirchen schlug Grefrath mit 2-0, Grefrath den Rheydter SV mit 2-1 und der Rheydter SV den TSV Kaldenkirchen mit 3-2. Rheydt führte zwischenzeitlich mit 3-1 und hätte so den Gruppensieg einfahren können, ehe Kaldenkirchen mit dem 3-2 Anschlusstreffer den Gruppensieg aufgrund des besseren Torverhältnisses holte. Damit wird Kaldenkirchen um die Plätze 1-4 und der Rheydter SV um die Plätze 5-8 spielen.  

Grenzland Cup 2018 B-Turnier

Beim B-Turnier, das am gestrigen Tag in Waldniel, Amern und Dilkrath stattfand, setzten sich in den 3 Gruppen der TSV Boisheim, SuS Schaag und Rhenania Hinsbeck als Gruppensieger durch. 

Boisheim gewann mit 2-1 gegen Fortuna Dilkrath II und holte ein 1-1 Unentschieden gegen SC Niederkrüchten. Da Niederkrüchten gegen Dilkrath II ebenfalls zu einem 1-1 kam, gewann Boisheim die Gruppe vor Niederkrüchten und Dilkrath II.

In der Amerner Gruppe B setzte sich der B-Ligist Sus Schaag mit Trainer Rainer Bruse gegen unser Team und dem ASV Süchteln II durch. Schaag gewann beide Partien (3-1 gegen die VSF und 2-0 gegen den ASV Süchteln II). Da die VSF gegen Süchteln II mit 3-2 gewannen, konnte man sich den zweiten Platz sichern. 

Den Gruppensieg in der Gruppe C holte Rhenania Hinsbeck, die ebenfalls beide Spiele gewannen. Nach einem 2-1 gegen Waldniel II, siegte man 3-0 gegen Oberkrüchten. Waldniel II verlor abschließend mit 5-1 gegen Oberkrüchten. 

Damit sieht man am Samstag in der Finalrunde ab 11:30 Uhr in Amern die Teams TSV Boisheim, SC Niederkrüchten, SuS Schaag, VSF Amern II, Rhenania Hinsbeck und DJK Oberkrüchten wieder.